Koh Samui

In den letzten 20 Jahren wandelte sich die drittgrösste Insel Thailands von einem Geheimtipp zu einem der wohl beliebtesten Ferienziele Südostasiens. Das Archipel ist trotz moderner Hotelanlagen mit kleinen Bars, landestypischen Restaurants und Geschäften entlang der Hauptstrände ein paradiesischer Fleck Natur geblieben, der nichts von seinem ursprünglichen Charme verloren hat. Neben zahlreichen Obstgärten sind mehr als zwei Millionen Kokospalmen über die 247 Quadratkilometer Landfläche verteilt. Die Küste wird von 26 Kilometer Sandstrand mit kristallklarem Wasser gesäumt und macht aus Koh Samui den Inbegriff eines Urlaubsparadieses.


Während viele Honeymooner vor allem die ungestörte Erholung am Strand bei Sonnenschein und türkisfarbenem Wasser geniessen, bieten sich auch dem Aktiveren zahlreiche Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten.