Mahé

Mahé ist 28 km lang, 8 km breit und daher mit Abstand die grösste Insel des Archipels. Als wirtschaftliches und kulturelles Herzstück der Seychellen befinden sich hier auch der internationale Flughafen und die Hauptstadt Victoria.

Auf Mahé leben fast 90% der gesamten Bevölkerung (ungefähr 72.200). Die multiethnischen Wurzeln dieser Gesellschaft entstammen den afrikanischen, indischen, chinesischen und europäischen Vorfahren der Menschen. Hier befindet sich auch der Regierungssitz und das Wirtschaftszentrum der Republik.

Mit beachtlichen Erhebungen von bis zu 1000 Metern bilden die Granitgipfel eine beeindruckende Kulisse. Mahé ist eine aussergewöhnliche „Fundgrube“ für Flora, die sich über Jahrhunderte in einer isolierten Lage entwickeln konnte.Viele endemische Pflanzen zieren die Nebelwälder in den Bergregionen Mahés.
Nirgendwo sonst auf der Welt kann man so seltsame Exemplare wie den Quallenbaum, die fleischfressende Kannenpflanze oder die Seychellen Vanille Orchidee bewundern.

Mahé ist der Transportknotenpunkt für Insel Hüpfen, Tagesexkursionen zu den Nachbarinseln und Ausflüge zu den entfernteren Eilanden der Seychellen. Alle planmässigen Inlandsflüge mit der nationalen Fluglinie Air Seychelles starten von Mahé aus.

Eine Inseltour dauert im Auto bei gemütlichem Tempo 2 bis 2 ½ Stunden und zeigt Ihnen den Grossteil an Unterkunftsmöglichkeiten auf den Seychellen, Orte von kulturellem Interesse und andere Attraktionen.